Bosnien

Lebe!Živi!
Im Jahr 2012 jährt sich der Kriegsbeginn in Bosnien zum zwanzigsten Mal und anlässlich dieses zweifelhaften Jubiläums werfen wir – Frederike Asael, Fotografin und Rebekka Salm, Journalistin – erneut die Frage auf: Bosnien, was ist das? Ist Bosnien serbisch, kroatisch oder muslimisch? Ist es mehr orthodox, katholisch oder dem Islam zugetan? Oder ist es vielleicht eine ganz und gar westeuropäische Unart, Bosnien über eine Religion oder Ethnie zu definieren und zu zergliedern? Was hält die junge Nation im Innern zusammen? Ist Bosnien ähnlich wie die Schweiz eine Willensnation? Und wenn ja, wie motiviert und artikuliert sich dieser Wille? Ist Bosnien ein Land in Schockstarre, das noch immer damit beschäftigt ist seine Kriegswunden zu lecken oder hat es bereits vergessen und vergeben und schreitet in eine vielversprechende Zukunft?

WOZ
SN
AZ Medien